Bericht

zurück

13.10.2017

Kraftsport: Thüringer Landesmeisterschaften im Kraftdreikampf

Am 7.10. fand in Gotha mit den Landesmeisterschaften der größte Wettkampf der Thüringer Kraftdreikämpfer statt. Drei Athleten vom HSV Weimar nahmen an den Titelkämpfen teil. Für Richard Schmidt und Paul Linstedt sollte es der erste "richtige" Dreikampf, nach einigen Starts in den Einzeldisziplinen Bankdrücken und Kreuzheben, sein.

(v.l.n.r.) Richard Schmidt, Paul Linstedt, Peter Schmidt

Die Herausforderungen für sie bestanden im Meistern der technisch anspruchsvollen Disziplin Kniebeuge vor dem Kampfgericht und der reinen Wettkampfdauer im Dreikampf.

Richard (Junioren, -105kg) lieferte einen sehr guten Einstand ab. Nach 180 und 190 Kilo in den ersten beiden Versuchen, konnte er gleich 200 Kilogramm in der Kniebeuge ins Startbuch eintragen lassen. Im Bankdrücken ging es genauso weiter. Auch hier gelangen ihm alle drei Versuche und somit standen schließlich 130 kg im Protokoll. Im Kreuzheben lies er die Serie der gültigen Versuche nicht abreißen und hob am Ende sehr gute 220 kg. Die erreichten 550 kg im Total bedeuteten den Silberrang in seiner Klasse. Sehr gut!

Paul (Aktive,-105kg) absolvierte auch einen guten ersten Dreikampf. Er ließ jedoch etwas mehr Kilo ungültig auf der Bühne. Im der Kniebeuge gelang ihm nur sein Erstversuch über 160 kg. Die Steigerung auf 170 kg gelang dann zweimal aufgrund technischer Probleme nicht. Im Bankdrücken schaffte er gute 135 kg und im Kreuzheben konnte er die 4 Zentner, also 200 kg, heben. Das machte im Dreikampf gute 495 Kilo und ebenfalls die Silbermedaille in seiner Klasse. Mit etwas mehr Wettkampferfahrung, konsequentem Training und stabilerer Technik werden sich die Leistungen beider noch deutlich nach oben bewegen.

Für Peter Schmidt (AK1,-83kg) waren die Landesmeisterschaften der notwendige Qualifikationswettkampf für die Deutschen Meisterschaften diese Woche in Chemnitz. Er absolvierte somit nur ein mittelschweres „Abschlusstraining unter Wettkampfbedingungen“. Da er keine Konkurrenz in seiner Gewichtsklasse hatte, bedeuten die 530 Kilo Total aus drei Versuchen dann auch den Titel.

Peter Schmidt