Volleyball in Weimar

Volleyball beim HSV und SVV Weimar

von

Letzter U20 Spieltag

Hier eine Szene vom Einschlagen.

Hier eine Szene vom Einschlagen.

Der HSV war in Sömmerda beim letzten U20 Spieltag erfolgreich vertreten. Die Mannschaft um Kapitänin Therese, erspielte sich den zweiten Platz und mußte nur den SV Stahl Unterwellenborn vorbeiziehen lassen. Das erste Spiel gegen Bad Salzungen wurde klar gewonnen. Es begann etwas holprig, wurde im zweiten Satz aber konzetriert zu Ende gespielt. Das zweite Spiel gegen Sömmerda was sehr umkämpft. Viele Nachlässigkeiten im Aufschlag und Angriff, brachten den Gegner immer wieder ins Spiel und machte das eigene Spiel schwer. Hier unterlag die Mannschaft erst im Tiebreak. Das Spiel gegen Nordhausen begann sehr zäh. Man merkte den Spielern deutlich an, das sie ihre Mittagspause hatten. Man lag im ersten Satz schon deutlich zurück, erst durch eine Auszeit mit deutlichen Worten des Trainers, wurde die Mannschaft wacher und konnte das Spiel gewinnen. Im letzten Spiel gegen Unterwellenborn zeigte die Mannschaft nochmal ihr können. Im ersten Satz spielte man sehr verhalten und mußte diesen an die sehr erfahrene Mannschaft abgeben. Im zweiten Durchgang lief es deutlich besser. Vor allem durch die Aufschläge setzte man den Gegner unter Druck. Im anschließenden Tiebreak war die Luft dann raus und es gab kaum noch Gegenwehr. Insgesamt war es ein erfolgreich und lehrreicher Spieltag. Pina aus unserer dritten Mannschaft integrierte sich sehr gut ins Team. Spielte auch sehr ordentlich und machte ihre Sache sehr gut.

von

Kampf um die Tabellenspitze

 

Geänderter Spielbeginn: 03.12.2016 um 14:00 Uhr!

SVV Weimar 1. HerrenMit einem Spitzenspiel verabschieden sich die 1.Herren der Spielvereinigung Volleyball (SVV) Weimar in die Winterpause der laufenden Thüringenligasaison. Zu Gast in der Innensporthalle sind der aktuelle Tabellenführer vom 1. VSV Jena 90 II und der Verfolger vom SV TU Ilmenau.

Gegen beide Mannschaften ist es durch den etwas verzerrten Spielplan bereits das Rückspiel. Beim Saisonauftakt musste man gegen Jena gleich die erste und bisher einzige Heimniederlage einstecken. Im Rückspiel möchte man dies besser machen und sich für das 0:3 revanchieren. Auch gegen Ilmenau ist das Ziel, die Auswärtsniederlage wett zu machen und als Sieger aus dem Vergleich hervorzugehen. Mit 2:3 entführte man nach engem Spielverlauf wenigstens einen Punkt aus Ilmenau. Zudem sind diese beiden Kontrahenten bisher die einzigen Teams, die gegen den Weimarer Sechser erfolgreich waren. Bei einem möglichen Doppelerfolg zieht man auch an beiden Gegnern in der Tabelle vorbei.

Dazu sind alle Volleyballinteressierten recht herzlich eingeladen. Spielbeginn in der Innenstadtsporthalle ist am 03.12.2016 um 14:00 Uhr.

von

Neue Hülle und alte Form

Trotz neuen Trikots keine weiteren 3 Punkte für die Tabelle

Am Wochenende empfingen wir die Damen aus Zschopau und waren frohen Mutes unsere tollen Leistungen der vergangenen zwei Spiele fortzusetzen. Vor dem Spiel erhielten wir unsere heiß ersehnten neuen Trikots samt Einspiel-Shirts von unserem sportbegeisterten Sponsoren Fielmann. Optisch konnten wir somit erstmals einheitlich glänzen.

Weiterlesen

von

Der Knoten ist geplatzt!

Lang erwarteter Sieg geht endlich in Erfüllung

Von Julia

HSV Weimar - 1. DamenMit knapper Besetzung fuhren wir am Wochenende nach Gotha. In der Halle angekommen, die Überraschung: Sandra Stockmeier konnte unerwartet doch am wichtigen Spiel teilnehmen. An dieser Stelle nochmals vielen Dank. Trotzdem war die Besetzung nicht optimal. Dank Sandras spontanen Einsatz konnten wir immerhin auf einen Außenangreifer zurückgreifen, Kim Tabea Trauboth konnte aufgrund einer Schulterverletzung „nur“ als Libero auflaufen und Eva Maschke wechselte von der Mitte auf die Außenposition. Außerdem stand Isabel Gorzitze das erste Mal von Beginn an auf dem Spielfeld und Clara Marie Witzel hielt sich als Universal- Auswechsler bereit.

Weiterlesen

von

Kreismeisterschaft U14/U16

u16

Noch einige Anweisungen vor dem Spiel

Am letzten Samstag konnten unsere HSV U16 Mädels unter Trainer Tom Mähler und SVV U16 Jungs mit Trainerin Clara Witzel sich unter Beweis stellen. Gleichzeitig hat die neu gegründete U14 unter Trainerin Johanna Heber und „Aushilfstrainer“ Mario Scheel ihr neu erworbenes Können behaupten können.

In der Sporthalle der Regelschule Bad Sulza war die Fraktion Weimar zur Kreismeisterschaft an diesem Wochenende am stärksten vertreten. Mit zwei U16 Mannschaften und einer U14m trat der HSV bzw. SVV den Wettkampf an. Nachdem alle drei Mannschaften zuerst einmal das Schiedsgericht stellen mussten war es endlich soweit! Mit einem kräftigen „Sport frei“ ging es los. Das erste Spiel der U16 war erfolgreich für Weimar – wie sollte es auch anders sein – denn unsere Mädels spielten gegen unsere Jungs. Die Trainer hatten ihre Mannschaften gut auf dieses Spiel vorbereitet. Die Jungs konnten durch druckvolle Aufschläge und den ein oder anderen starken Angriff punkten. Die Mädels hingegen entschieden durch die etwas stabilere Annahme und das besser organisierte Zuspiel das Spiel für sich. Sie siegten mit einem 2:0 über die Jungs. Trotz dieses Rückschlags zeigten sich die Volleyball-Jungs im darauffolgenden Spiel gegen Blankenhain erneut volle Konzentration. Als faire Geste und um den Zusammenhalt wieder zu stärken, bekamen die Spieler unter Clara Witzel Unterstützung von den U16 Mädels, die die Jungs kräftig anfeuerten. Ob diese Tatsache oder aber ihre technisch- und spielerische Überlegenheit gegenüber Blankenhain der Grund zum Sieg war bleibt unklar – unsere Jungs gaben jedenfalls alles und dominierten das Spiel am Ende mit 2:0.

Der letzte Gegner für die Mädels vom HSV Weimar war der SG Medizin Bad Sulza. Im ersten Satz gingen die Punkte eins bis sechs leider anstandslos an die gegnerische Mannschaft. Nach diesem Wachrüttler begann die Aufholjagt. Dennoch unterlag Weimar mit 25:19. Der nächste Satz startete vielversprechend: Mit sechs Punkten Vorsprung hatte man sich einen stabilen Puffer geschaffen. Diesen konnte die U16 des HSV leider nicht halten. Ein sehr aktiver Bad Sulzaer Fanclub motivierte und unterstützte seine heimischen Spielerinnen nach allen Kräften und trug in dem knappen Rennen seinen entsprechend großen Teil zum Sieg der Bad Sulzaer Volleyballerinnen bei. Auch wenn die Weimarerinnen im zweiten Satz nur knapp zurücklagen konnten sie das Spiel nicht für sich entscheiden. Mit einem 25:21 mussten sie sich geschlagen geben.

Allerdings wird es nach dieser Hinrunde auch eine Rückrunde geben. Die U16 Mädels und Jungs des HSV bzw. SVV werden im Training nun alles geben um die Defizite aufzuarbeiten, damit sie das nächste Mal das Spiel deutlich(er) bestimmen werden.

u14

Noah, Arthur, Arthur, Arthur, Paul vor dem ersten Spiel

Auch die „kleinen“ Jungs zeigten am Samstag viel Elan und Kampfgeist. Für den Großteil der Mannschaft war die Kreismeisterschaft das allererste Spiel unter Wettkampfbedingungen. Mit starken Aufschlägen und einem guten Zusammenhalt in der Mannschaft konnten die Jungs nach den anfänglichen Niederlagen (2:0 gegen Bad Sulza und 2:1 gegen USV Jena 1) das Spiel gegen die Mädchen von der zweiten Ma
nnschaft des USV Jena mit einem soliden 2:0 für sich entscheiden.

Mit diesem positiven Ergebnis können wir diesen Tag als einen erfolgreichen Einstieg in die Volleyballsaison verbuchen und freuen uns auf alle kommenden Trainingseinheiten und Spieltage!

von

Kampfgeist bewiesen

Am vergangenen Samstag spielte unsere 1. Damenmannschaft, angefeuert von zahlreichen Fans und den eigenen Nachwuchsspielerinnen der U16-U20, gegen die zweiten Damen vom Dresdner SSV. Das Wort ,,spielen“ ist dabei wörtlich gemeint, denn erstmals konnte man in dieser Saison längere Phasen von Spielwitz, Spannung und Feuer sehen.

Weiterlesen

von

Ohne Punkte zurück aus Leipzig

Am letzten Wochenende spielte die 1. Damenmannschaft des HSV Weimar gegen den Regionalliga-Aufsteiger TSV Leipzig.

Weiterlesen

von

Spieltag 2. Damen

Am Samstag traf die 2. Damen des HSV in Bad Sulza auf die Mannschaften von SG Medizin Bad Sulza und VSV Jena.

Weiterlesen

von

Spieltag der U20 in Sömmerda

Die weibliche U20 Mannschaft des HSV spielte am Sonntag in Sömmerda den zweiten Spieltag aus. Es ging als erstes Nordhausen.

Weiterlesen

von

Zwei Siege für die zweite

Die zweite Damenmannschaft des HSV hat ihre ersten Siege eingefahren. Der Trainer ist trotzdem nicht zufrieden. „Im Spiel gegen Altenburg haben wir nicht gut gespielt und zwei Sätze unnötig abgegeben.“. So der Trainer Mario Scheel.

Weiterlesen