Erster Heimspieltag der 2. Damen

Am ersten Heimspieltag der 2. Damen traf die Mannschaft am Samstag auf die Gegnerinnen vom SV Thonhausen und dem VSV Jena.
Wegen drei Ausfällen mussten die Spielerinnen zu 8. auskommen, also mit nur einer Auswechselspielerin plus einer Libera.

Anfangs startete die relativ neu zusammengestellte Mannschaft stark in den ersten Satz. Die Stimmung passte und mit einer guten Annahme und schönen Ballwechseln konnte der Satz auch mit 25:18 gewonnen werden.
Den Anfang des 2. Satzes verschliefen die Spielerinnen komplett, und wachten erst gegen Ende auf. Es begann eine Aufholjagd, und dank einer Aufschlagserie zauberte man aus einem Rückstand von 10:20 ein Ausgleich von 20:20. Leider reichte es schließlich nur noch zu einem 23:25. Der 3. und 4. Satz wurde schließlich auch verloren (22:25 und 18:25) obwohl die Mannschaft kein schlechtes Spiel gegen den Tabellenführer Thonhausen spielte.

Anders war es gegen den VSV Jena. Durch mangelnden Druck am Netz, einer teils schlechten Sicherung und Fehlern bei den Aufschlägen verlor man das Spiel 3:0. Leider gab es während den Sätzen durch die fehlenden Auswechselmöglichkeiten wenig Spielraum für taktische Änderungen. Allgemein herrschte große Ratlosigkeit, was dazu führte, dass die Motivation immer mehr sank. Das Endergebnis gegen Jena lautete schließlich 21:25, 16:25 und 17:25.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.