Kreisjugendspiele der Volleyballjugend in der Asbachhalle

An diesem Samstag, den 2. Juli fanden in der Asbachhalle Weimar die Kreisjugendspiele für die Volleyballjugend statt. Der Einladung folgten Teams aus Weimar, Bad Berka und Jena. In der jüngsten Altersklasse schafften es Leopold Sommerfeld, Oskar Brodmann und Constantin Tischendorf vom Weimarer SVV aufs Treppchen. Bei ihrem ersten Wettkampf mit 6 Teams in der Altersklasse U12 mussten sie sich im Spiel um Platz 2 mit 2 Punkten nur knapp gegen Bad Berka geschlagen geben. Sieger der Altersklasse wurde die Jungenmannschaft aus Jena. In der U13 trumpfe das Mädchenteam des SVV mit Jette Schwarzbach, Mathilda Engelhardt und Marieke Arndt auf. Sie gewannen souverän alle drei Spiele. Das Team harmonierte aufgrund ihrer guten Technik und der ausgelassenen Stimmung hervorragend und dominierte diese Altersklasse deutlich. Die 2. SVV-Mannschaft schaffte es nicht aufs Siegerpodest, sammelte aber wertvolle Spielerfahrungen. Stolz war das Trainer-Team des SVV Weimar auch auf ihre U14-Mädchenmannschaft mit Julia Schwarzbach, Tine Germer, Magali Neitsch und Tanja Abrahamczyk, die den ersten Platz in ihrer Altersklasse belegten und bereits mit oberen Aufschlägen und starkem Angriffsspiel überzeugten. In der U14-Jungenmannschaft bekamen zwei Newcomer ihren ersten Einsatz. Es kamen schon schöne Spielzüge zustande, doch es fehlte hier noch die technische Genauigkeit. Insgesamt war es ein erfolgreiches und gelungenes Turnier. Trainer, Spieler und Spielerinnen waren froh, die über die Saison im Training erlernten Techniken in der Spielpraxis anzuwenden. Nun freuen sich alle auf das Trainingslager in den Sommerferien, das in diesem Jahr in Apolda stattfinden wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.