Neue Hülle und alte Form

Trotz neuen Trikots keine weiteren 3 Punkte für die Tabelle

Am Wochenende empfingen wir die Damen aus Zschopau und waren frohen Mutes unsere tollen Leistungen der vergangenen zwei Spiele fortzusetzen. Vor dem Spiel erhielten wir unsere heiß ersehnten neuen Trikots samt Einspiel-Shirts von unserem sportbegeisterten Sponsoren Fielmann. Optisch konnten wir somit erstmals einheitlich glänzen.

In den ersten Satz starteten wir mit der zahlreichen Unterstützung unserer 2. Herren, die an diesem Tag bereits selber fleißig Punkte sammeln konnten, etwas zögerlich. Die Gäste schlugen selbstbewusst auf und verhinderten einen konstanten Spielaufbau auf unserer Seite. Viele Angriffe landeten zudem im gegnerischen Block, weshalb die erste Runde etwas verschlafen mit 16:25 an Zschopau ging. Neue Seite neues Glück. Der zweite Satz begann knallig und ,,alt-neu“ Zuspielerin Lisa Kersten setzte die Angreiferinnen mutig und erfolgreich ein. Jetzt lief es. Doch Zschopau rückte nach 4 Punkte Führung durch Blocklücken und Aufschlagdruck immer wieder auf, weshalb auch die zahlreichen tollen Abwehraktionen von Kim Trauboth den späten Ausgleich nicht verhindern konnten. Im Satz-Showdown hatte Zschopau die besseren Nerven und verwandelte den Satzball zum 22:25.

Gedrückt aber immer noch mit der letzten Hoffnung ins Spiel zu finden ging es in den letzten Satz. Doch auch hier konnten die Angreiferinnen nichts gegen die Block-Feldabwehr des Gegners ausrichten. Kurz bevor der Gegner das Spiel für sich entschied flammte der Kampfgeist der Damen noch einmal auf und wir zogen uns Stück für Stück an das rettende Ufer heran, hatte man gegen Dresden und Gotha doch ähnliche Sätze drehen können. Am Ende musste man sich enttäuscht mit 21:25 geschlagen geben.


Nun heißt es schnell die Wunden lecken, alle Unstimmigkeiten intern offen und ehrlich in der Mannschaft lösen und fleißig weiter an der Zuspiel-Angriffs-Abstimmung trainieren, damit am Samstag ein Pflichtsieg beim VCO Dresden erspielt werden kann. Die Hoffnung auf einen guten Hinrunden Ausklang und eine erfolgreichere Rückrunde ist noch nicht verloren, jedoch müssen wir dafür zusammen an einem Strang ziehen und nicht nur optisch in den neuen Trikots glänzen. Und die Hoffnung ….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.