Tolle Woche mit strahlendem Abschluß

Die Spielvereinigung Volleyball Weimar hat wieder ein, ein ja nun schon fast traditionelles, Trainingscamp veranstaltet. Es fand in diesem Jahr wieder in Ohrdruf statt. Vielen Dank an die Stadt Ohrdruf! Sie haben uns wieder unkompliziert das tolle Trainingsgelände zur Verfügung gestellt.

Mit 26 Mädchen und Jungen wurde die Teilnehmerzahl der letzten Jahre übertroffen. Es ging am Montag früh los. Nach dem Aufbauen der Zelte startete das Trainingslager mit einer ersten sportlichen Stunde. In den nächsten Tagen wurde jeden Tag trainiert. Die drei Betreuer vor Ort, Tom, Victoria und Mario wurden jeden Tag von guten und erfahrenen Trainern unterstützt. Die beiden Studenten Noah Grunert und Marvin Krüger trainierten in der Halle die Athletik und konnten ihr Wissen aus dem Studium einsetzen. Mit dabei waren noch die Trainer Anja Günther, David Hager, Karsten Schnabel, Marleen Schmidt, Robert Henker, Sabine Häusler, Theresa Bialas und Thomas Traut.
Die Mädchen und Jungen konnten so ihre Fähigkeiten in den Grundtechniken verbessern. Fortschritte im Volleyball wurden jeden Tag sichtbar und so gab es für alle Teilnehmer immer kleine Erfolge. Am Mittwoch wurde mal probiert, wie das örtliche Eis so schmeckt. Das farbenfrohe Schloss in Ohrdruf konnte, zumindest der Innenhof, besichtigt werden. Es ist derzeit noch geschlossen, aber der Schlossverwalter öffnete für uns das Tor auf. Das nun schöne und sonnige Wetter ermöglichte es, auch die Beachvolleyball-Plätze zu nutzen und eine Trainingseinheit im Sand zu absolvieren. Viele Spieler nutzten die Freizeit und spielten bis zum Abendessen gerufen wurde.

An den Abenden wurden viele Werwölfe gejagt, Stockbrote gemacht, wir haben am Lagerfeuer gesessen und viel gequatscht. Manche bekamen gar nicht genug Bewegung und spielten auch noch unter Flutlicht mit dem Ball. Das Camp endete am Freitag mit einem Turnier. Zur Siegerehrung konnten dann die Eltern ihre Künste am Rost und dem Zubereiten von Salaten beweisen. Es wurde noch ein langer Nachmittag bei strahlendem Wetter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.