seit dieser Saison verstärkt der 29-jährige Hafid Khairi R. Abuamoud die 1. Männermannschaft des HSV Weimar. Hafid kommt aus Libyen, hat einen Asylantrag gestellt und versucht seit seiner Ankunft in Deutschland hier Fuß zu fassen und sich zu integrieren. Um ihn dabei zu unterstützen, suchen wir gemeinsam erfolgreich nach Lösungen. Hafid kann endlich einen Deutschkurs belegen und hat die verbindliche Zusage für einen Arbeitsplatz ab dem 01.04.2024.  Vor kurzem erhielten wir jedoch die Nachricht, dass der Asylantrag unseres Torjägers Hafid abgelehnt wurde und Ihm die Abschiebung in sein Herkunftsland Libyen droht. Das wollen wir so nicht hinnehmen und uns GEMEINSAM mit EUCH dafür einsetzen, dass Hafid in Weimar eine Perspektive erhält und in unserem Verein weiter auf Torejagd gehen kann. Wir planen einen Aktionsspieltag, d.h. unser nächstes Heimspiel am Sonntag, dem 11.02.2024 um 16 Uhr gegen den SV BW Goldbach/Hochheim in der Asbachhalle steht im Zeichen der Solidarität mit Hafid. Kommt zahlreich in unsere Heimspielstätte und unterstützt Hafid!  

Christian Wolf für die Abteilung Handball des HSV Weimar