Start in die Ligasaison

///Start in die Ligasaison

Start in die Ligasaison

Am Samstag, den 10. März 2018 begann das neue Landesliga-Jahr der Turnerinnen unseres Vereins. Bereits am Samstagvormittag begann der erste Durchgang in Gera, in dem die erste Landesliga ihr Können erfolgreich zeigte. So turnte sich die erste Mannschaft des HSV-Weimar (Katharina Kersten, Theresa Naue, Anika Weinschenk, Victoria Schreiber, Katharina Martin und Helena Berger) mit gestreckten Armen, Beinen und Füßen und ganz viel Spannung durch souveräne Übungen an den vier Geräten auf den 4. Platz und setzte sich so erfolgreich gegen Gera II und Jena II durch.

Am Nachmittag starteten zwei weitere Mannschaften in der zweiten und dritten Liga. Die zweite Weimarer Mannschaft bestritt den Wettkampf krankheitsbedingt nur zu viert, sodass von allen Mädchen (Carly Hubel, Lydia Bote, Pia Roewer, Isabel Ahrens) ein Vierkampf verlangt wurde. Mit meist soliden Bewertungen durch das Kampfgericht und ohne Verletzungen erreichten sie am Ende des Tages den 7. Platz und hoffen beim nächsten Mal mit allen gesund und munter (Hannah Mathias, Annika Mund, Kerstin Kanitz) den Wettkampf zu bestreiten.

Die dritte Mannschaft, die in vollbesetzter Aufstellung (Lea Bierwagen, Friedericka Heidolf, Anastasia Keck, Tabea Heinemann, Lilly Pura, Florentine Reichardt, Stella Eckhardt und Ida Mayer) den Wettkampf antrat, landete ebenfalls auf Platz 7. Alle Mädchen turnten zum ersten Mal in der Landesliga und konnten so einen ersten Blick auf das geregelte Wettkampf-geschehen erhaschen. Mit Spaß, Ehrgeiz und schönen Übungen, schlugen sie sich wacker gegen ihre Mitstreiterinnen und warten nun gespannt auf den zweiten Landesligawettkampf am 20. April 2018, der in Jena stattfinden wird.

Alle Mannschaften wurden durch ihre Trainerinnen auf den Wettkampf sehr gut vorbereitet und unterstützt. Während des Wettkampfes betreuten Katharina Kersten, Katharina Martin und Saskia Ghandour ihre Turnerinnen, motivierten sie und sprachen ihnen Mut zu. Ein großes Dankeschön also an alle Trainerinnen, ohne die, die Mannschaften nicht hätten starten können.

Von | 2018-03-14T13:05:24+00:00 14. März 2018|Kategorien: Turnen|0 Kommentare