3. Spieltag Landesmeisterschaft U15 weiblich

Mit der ersten Mannschaft wurde es ein langer Tag. Wir starteten am Sonntag, den 12.11.23 schon um 7:15 Uhr nach Sonneberg und waren erst gegen 20 Uhr wieder zurück in Weimar. Nach anfänglicher Nervosität in der neuen Leistungsklasse A zeigte die 1. Mannschaft eine starke Leistung. In der Vorrunde starteten wir mit dem Schiedsgericht und staunten über die starken Angriffe der SWE-Mädchen beim Einschlagen. Respekt! Wahrscheinlich hatten wir zuviel davon, denn in unserem ersten Satz gegen Schmalkalden kamen wir auch wegen zahlreicher Spielunterbrechungen durch hereinrollende Bälle einfach nicht ins Spiel. Dies war umso ärgerlicher, da Schmalkalden nur zu viert angereist war und ein Sieg machbar erschien. Aber leider verloren wir das Spiel ebenso klar wie gegen das übermächtig erscheinende SWE-Team. In der Endrunde um Platz 7 bis 9 fanden wir zum Glück zur gewohnten Stärke zurück und konnten einen klaren 2:0 Sieg gegen Gotha und eine knappe 1:2 Niederlage gegen Suhl I verbuchen. Da Suhl gegen Gotha verlor reichte uns dies zum Gruppensieg. Damit waren wir mit dem Spieltag versöhnt und fuhren glücklich nach Hause. In der Gesamttabelle bleiben wir im Mittelfeld auf Rang 11 aus 18.

Die 2. Mannschaft richtete unseren Heimspieltag in der Leistungsklasse B allein aus. Bei dieser Gelegenheit bedanken wir uns ganz herzlich für die Unterstützung der 1. Damenmannschaft sowohl beim Aufbau am Samstag als auch bei der Turnierleitung am Sonntag. Neben der super Turnierleitung wurden wir mit dem gelungenen Buffett in der Westsporthalle unserem guten Ruf als Gastgeber wieder gerecht. Herzlichen Dank an alle helfenden Hände! Auch spielerisch hat sich die 2. Mannschaft weiterentwickelt und viele gelungene Spielzüge gezeigt. In der Vorrunde wurde zwar das Spiel gegen Altenburg I klar verloren, jedoch gegen Schwarza stark aufgespielt. Nach dem klar gewonnenem 1. Satz wurde der 2. Satz ganz knapp 23:25 verloren und auch der Tiebreak ging mit 13:15 an Schwarza. Knapper geht’s nicht! Im Spiel um Platz 16 bis 18 war das Glück dann gegen Altenburg II dann auf unserer Seite. Während hier der erste Satz mit 23:25 verloren ging, konnten wir den 2. Satz mit 25:23 und auch den Tiebreak mit 15:13 gewinnen. Es ging also doch noch knapper😊. Im zweiten Spiel fuhren wir einen klaren 2:0 Sieg gegen ERFURT electronic ein und wurden so Gruppensieger der Spiele um Platz 16 bis 18. Wer Interesse hat, die Tabelle zu verfolgen, kann dies auf der Seite des Thüringer Volleyballverbandes (U15w) tun: Landesmeisterschaften – TVV (tv-v.de)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert