+++Spielbericht Auswärtsspiel 16.12.2023+++
Am vergangenen Samstag fand das mit Spannung erwartete Auswärtsspiel der ersten Herrenmannschaft des SVV Weimar gegen Sachsenbrunn statt. Beide Teams waren auf der Jagd nach wichtigen Punkten für den Klassenerhalt. Das vorherige Aufeinandertreffen im Oktober endete mit einem knappen 3:2-Sieg für Weimar, was bereits im Vorfeld auf eine hart umkämpfte Partie hindeutete.
Die Vorbereitung gestaltete sich nicht optimal für Weimar, da eine Sperrung der Zugstrecke aufgrund eines Polizeieinsatzes den Diagonalangreifer Artur Mietsch vom Spieltag fernhielt und der Ausfall des Außenangreifers Tom Recke, welcher kurzfristig erkrankte, die Mannschaft zusätzlich belastete. Unter diesen Umständen übernahm der leicht angeschlagene Norman Hüttner die Trainerposition.
Trotz der Widrigkeiten begann das Spiel vielversprechend für Weimar, als sie den ersten Satz mit 25:20 für sich entschieden. Der zweite Satz gestaltete sich ausgeglichen, ehe Sachsenbrunn sich gegen Ende absetzte und mit 25:21 den Satzausgleich schaffte. Im dritten Satz zeigten die Weimarer zunächst Stärke, erarbeiteten sich eine Führung von drei Punkten, bevor Sachsenbrunn, angefeuert von ihren Fans, eine beeindruckende Aufholjagd startete. Kurz vor dem Ziel gelang es Sachsenbrunn, die Weimarer einzuholen und den Satz knapp mit 27:25 zu gewinnen.
Nach einer motivierenden Ansprache in der Satzpause zeigte Weimar im vierten Satz eine nahezu fehlerfreie Leistung und sicherte sich diesen deutlich mit 25:15. Das Spiel ging somit in den entscheidenden Tiebreak, der diesmal mit einem knappen 15:12 für Sachsenbrunn endete.
Zum MVP auf Weimarer Seite wurde Philipp Heinemann gewählt, welcher diese Saison das erste Mal auf der Außen-Position seine stärken ausspielen konnte.
Obwohl Weimar sich mit 2:3 nach Sätzen geschlagen geben musste, konnten sie immerhin einen Punkt mit nach Hause nehmen. Die Mannschaft geht nun in die Weihnachtspause, um neue Kräfte für die bevorstehenden Herausforderungen im neuen Jahr zu sammeln.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert