Archiv der Kategorie: 1. Damen | News

25.11.2023 in Gebesee- Knapp verloren, aber geiles Spiel 🏐😜

Am letzten Samstag ging es für uns nach Gebesee zum nächsten Punktspiel. Zunächst einmal standen sich die Gastgeber und Bleicherode gegenüber. Hier konnten die Mädels aus Gebesee in der heimischen Halle souverän aufspielen und sich die ersten 3 Punkte sichern.

Voller Elan und Spielfreude starteten wir in den 1. Satz. Besonders war, dass wir wie bereits im letzten Spiel gegen Oberweißbach, wieder mit unserer Libera Jana spielten. Man könnte denken, sie hatte die letzten 2 Jahre nichts anderes gemacht. Unsere Abwehrmietz war direkt im Spiel und konnte mit ihrer Präsenz glänzen 😻😸 Mit effektiven Aufschlägen, starker Annahme und guten Angriffen verloren wir den 1. Satz leider sehr knapp mit 25:23. Im 2. Satz konnten die Gebeseer mit ihrer Durchschlagskraft am Netz glänzen und den Satz mit 25:16 eindeutig für sich gewinnen. Der 3. Satz war ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Hier konnten wir wieder unsere Leistung aus dem 1. Satz abrufen und zwischenzeitlich sogar in Führung gehen. Am Ende machten die erfahrenen Thüringenligisten jedoch weniger Fehler und konnten so den Rückstand aufholen und den Satz 25:23 gewinnen.

Was für ein dynamisches, aufregendes Spiel! Leider gehen wir wieder mit 0 Punkten nach Hause.. Wir lassen uns davon aber nicht unter kriegen!! Es stehen 2 Wochen Spielpause an. Wir nutzen die Zeit zum Weitertrainieren, um am nächsten Heimspieltag, 9.12.2023, hoffentlich wieder wichtige Punkte sammeln zu können.. 🍀

bettertogether #crewlove #fürweimaramball @svv_weimar_volleyball

2. Heimspieltag- 1 Punkt geht auf unser Punktekonto 💯

Wir waren hoch motiviert diesen Spieltag Punkte in der eigenen Halle zu sammeln. Leider verschliefen wir den Start des ersten Spiels und die Mädels von @swe_damen2 konnten schneller ihre Leistung abrufen. Im zweiten Satz konnten wir gegen Ende zwar in Führung gehen, aber letztendlich den Satz nicht für uns entscheiden. Im 3. und leider letzten Satz dominierten die Erfurterinnen mit ihren starken Angriffen und konnten sich damit durchsetzen. Und so mussten wir uns leider verdient geschlagen geben. Starke Leistung @swe_damen2 !👏🏼

Im 2. Spiel hieß es für uns gegen Platz 2 der Tabelle, @sv1860_oberweissbach ,alles zugeben. Hier zeigten wir mal wieder, dass wir auch gegen starke Mannschaften mit voller Stärke aufspielen und mithalten können. Nach einem starken ersten Satz, den wir dennoch abgeben mussten war uns klar – da ist was drin. Voller Motivation schnappten wir uns Sätze 2 und 3. Damit war uns ein Punkt sicher und wir hatten eigentlich die besten Chancen uns mit mind. 2 oder sogar 3 Punkten zu belohnen. Trotz des besseren Momentums auf unserer Seite strauchelten wir im 4. Satz und mussten diesen leider abgeben. Die Nerven im 5. Satz zu behalten müssen wir wohl auch noch ein wenig üben. Dennoch freuen wir uns über ein tolles Spiel auf Augenhöhe gegen @sv1860_oberweissbach und das wir zumindest einen Punkt für die Tabelle sammeln konnten.

Ein riesen Dank geht an unser tolles Publikum #vollehütte und an unseren fleißigen Helfer am Grill! 💝

Uns stehen ein paar anstrengende Wochenenden bis zur Weihnachtsgans bevor. Nächste Woche führt uns die Reise nach Gebesee. Neues Spiel, neue Chance, neues Glück.. 🏐🍀

diepunktejagdgehtweiter #einerfüralleallefüreinen #aufdieschale #heyheyhey

Gestern hieß es für uns schon früh morgens ab nach Ilmenau zum Aufsteiger aus der Verbandsliga Süd aufzubrechen, denn der Spieltag startete bereits 10:00 Uhr. Leider konnten wir krankheitsbedingt nur in geschwächter Stärke anreisen. Nach unserem Sieg vergangene Woche waren wir voller Motivation, dieses Wochenende weitere wichtige Punkte mit nach Weimar zu nehmen. 💪🏼

Im ersten Satz zeigten wir, was wir können – mit starken Angriffen und vor allem einer unermüdlichen Abwehr ( #MitDemFuß ) konnten wir diesen 25:18 für uns gewinnen. Doch der zweite Satz zeigte, dass das Spiel noch lange nicht gewonnen war. Die Mädels von @volleyballinilmenau wurden immer stärker und holten sich so im Kopf an Kopf Rennen Satz 2. In Satz 3 war dann in den Angriffen etwas die Luft raus und dieser ging mit 15:25 ebenfalls nach Ilmenau. Letzenendes sollte der vierte Satz dann leider der letzte sein – obwohl Ilmenau stets in Führung lag, kämpften wir bis zum Schluss, mussten aber auch diesen Satz ganz knapp abgeben. Naja.. hauptsache die Haare haben gelegen und der Schlüppi gesessen 😄😉

Jetzt heißt es gesund werden und fleißig weiter trainieren, um in zwei Wochen zum Heimspieltag in der Nordstraße gegen @swe_damen2 und @sv1860_oberweissbach wieder angreifen zu können! Denn eins steht fest, nächstes Mal belohnen wir uns auch punktetechnisch 💥 #powerrangersvereinteuch #hauptsachediehaareliegenundderschlüppisitzt #attacke

3:0 Auswärtssieg- Die Krone sitzt wieder 👑🤭🥳

Wir haben die Woche genutzt und in unserem Massagekreis den letzten Heimspieltag Revue passieren lassen. 💆🏼‍♀️ Für diesen Spieltag haben wir uns vorgenommen, die Stimmung konstant oben zu halten, unser eigenes Spiel zu spielen, Aufschlagfehler zu vermeiden und Druck am Netz aufzubauen. Vor allem aber wollen wir wieder mehr Vertrauen in uns selbst und unsere Mannschaft gewinnen und uns besser abstimmen, um Missverständnisse zu vermeiden.

Nach dem 3:2 Sieg der @volley_juniors.2 gegen den @vcbwgebesee , war klar, dass die Volley Juniors 2 mit ihrer jungen Dynamik, starken Aufschlägen und harten Angriffen keine leichten Gegner sein werden. Doch mit einer guten Annahme, gezielten Angriffen, wenig Eigenfehlern und ebenfalls starken Aufschlägen schafften wir es, die Volley Juniors 2 nicht in ihr Spiel kommen zu lassen und über 3 Sätze konstant die Oberhand zu behalten. Wir konnten unsere Vorhaben also umsetzen und als Team 3 wertvolle Punkte und gute Laune mit nach Weimar nehmen. Was für ein toller Spieltag! 🏐💥

Nächsten Samstag geht es für uns direkt wieder aufs Feld. Am 04.11. sind wir zu Gast bei @volleyballinilmenau , Aufsteiger aus der Verbandsliga Süd. Wir freuen uns schon auf ein spannendes Match!! 🏐🔥 #svvweimar #123gutelaune

1. Heimspiel in der Saison

Vom ersten Sieg der Saison in Gera noch hoch motiviert haben wir uns umso mehr auf unseren Heimspieltag gefreut. Insbesondere gegen unseren altbekannten Gegner @vg_bleicherode wollten wir punkten. Vielleicht war genau das der Grund, warum wir streckenweise nicht so frei aufspielen konnten. Leider konnten wir nur einen Satzgewinn erzielen. Am Ende ging das Spiel nach 2 Stunden 1:3 an den Gegner.
Danach hieß es: Niederlage abschütteln und gegen die Mädels vom @1.vsv_jena_90 nochmal alles Abrufen, um uns vielleicht doch noch zu belohnen. Hier wäre überraschenderweise definitiv ein Punkt drin gewesen. Wir zeigten in einem starken zweiten Satz, mal wieder, dass wir auch gestandene Thüringenligamannschaften mit unserem Kampfgeist, Spielspaß und unermüdlichem Abwehrriegel ins straucheln bringen können. Im 3. Satz hatten wir dann eigentlich den Satzball zu einem Punkt in der Tabelle auf der Hand, aber leider schaffte es der Gegner unsere Satzbälle erfolgreich abzuwehren. Der entscheidende letzte Punkt im dritten Satz sollte der längste Spielzug des Tages werden. Hier wurden unseren Zuschauern von beiden Seiten tolle Abwehraktionen geboten – leider hatte am Ende Jena das bessere Auge für unsere Lücke und machte den Satz 24:26 zu.
Nun heißt es Krone richten und nächste Woche in Erfurt gegen die @volley_juniors_thueringen wieder befreit aufspielen 💪🏼

AUSWÄRTSSIEG IN GERA!!

Nachdem wir letzte Woche die Elite der Thüringenliga kennenlernen durften, waren wir sehr gespannt auf unseren 2. Spieltag und ob wir diesmal vielleicht einen Satz mit nach Weimar nehmen dürfen.
Das erste Spiel der Gastgeber @geraer_volleyballclub gegen @swe_damen2 war hartumkämpft und ging am Ende mit 3:2 Sätzen an den Geraer VC.
In unserem Spiel zeigte gleich der knappe erste Satz, dass wir mit viel Kampfgeist hier vielleicht eine Chance haben können und unser Ehrgeiz war geweckt.
Mit viel Spaß auf dem Feld, Kampfgeist, druckvollen Aufschlägen und einer starken Feldabwehr sicherten wir uns Satz 2. In allen Sätzen hatten wir immer wieder mit den starken Aufschlägen der Geraerinnen zu kämpfen. Doch diesmal hatten wir einen breiten Kader mit dabei und unterbrachen diese Serien mit taktischen Wechseln. Das ein oder andere Mal war nicht sicher, wen der Wechsel mehr verwirrte: uns oder den Gegner. 😅 Unser Trainer war ab dem zweiten Satzgewinn wohl auch etwas aufgeregt. 🤭
Im Satz 4 wurde es richtig eng. Gera führte gegen Ende schon mit 19:21 Punkten. Doch wir ließen nicht so leicht locker und feuerten fleißig an. Manch einer mag sagen, dass es auch unsere super Stimmung war, die uns letztendlich die Oberhand behalten ließ 😉🙈
Der 4. Satz ging 25:22 an uns – wir konnten es kaum fassen und sind überglücklich, die ersten Punkte in der Thüringenliga in der Tasche zu haben. Dies war gleichzeitig ein kleines Geschenk an unser Geburtstagskind Julia! 🍀🥳

Nun haben wir erstmal eine längere Spielpause und sind anschließend umso heißer darauf, an unserem ersten Heimspieltag am 21.10 noch mehr Punkte zu sammeln! Als Gäste erwarten wir @vg_bleicherode und @1.vsv_jena_90 🔥🤩

Spielvereinigung SVV nun auch im Damen-Volleyball

Fünf erfolgreiche Saisons nach der Zusammenführung der 1. Herren-Mannschaften des VfL 90 und HSV Weimar in die Spielgemeinschaft SVV Weimar gehen nun auch die Damen und weibliche Jugend gemeinsame Wege, um den Volleyball in Weimar zu stärken. Letzten Montag wurden die dazugehörigen Weichen für den Damen-Volleyball gestellt und die Spielgemeinschaft auf alle Volleyballer des Vfl 90 und HSV Weimar ausgeweitet. Ab sofort und spätestens zur Saison 2019/20 können und werden die Spielerinnen beider Vereine zusammen in einer Mannschaft und unter dem Namen SVV Weimar starten.

Damit werden gleich zwei Probleme gelöst und der Grundstein für weiterhin erfolgreichen Damen-Volleyball in Weimar gelegt. Die Damenmannschaften des VfL Weimar sind auf der Suche nach Verstärkung, während im HSV-Weimar weibliche Jugendmannschaften ausgebildet werden, jedoch die Damenmannschaften nach dem Abstieg aus der Regionalliga im Spielbetrieb fehlen. Mit Einführung der Spielgemeinschaft über alle Mannschaften im Spielbetrieb können in der nächsten Punktspielsaison die Nachwuchsspielerinnen der U20-Mannschaft des HSV in die Damenmannschaften des VfL integriert werden, so dass die Mannschaften langfristig gestärkt werden und die Jugendspieler Erfahrungen im Damenvolleyball sammeln können.

Die 1. Damenmannschaft des VfL beendete ihre Punktspielsaison mit dem 4. Platz in der Verbandsliga Nord und die 2. Damenmannschaft mit dem 3. Platz in der Bezirksliga Ost. Beide Mannschaften freuen sich auf die neue Saison 2019/2020 in der Spielgemeinschaft.

– Neuanfang bei den HSV-Damen –

Bild 1. Damen 2017-18

Es war eine schwierige Entscheidung, die es letzte Woche in der Asbachsporthalle zu treffen gab und keiner der Anwesenden hat sich seine Wahl leicht gemacht.
Mehrere Monate lang hatten wir, verbleibende und neue Spielerinnen der 1. Damen, mit dem vorübergehenden Trainer und ständigen Motivator Tom Mähler darum gebangt, was aus der Thüringenliga Mannschaft des HSV werden würden. Zusammen mit einigen Nachrückern aus der 2. Damenmannschaft, allen voran Josefine Klein kämpfte man um neue Spielerinnen und einem Trainer für unser Team. Einen guten Monat vor Beginn der neuen Saison kristallisierte sich dann jedoch die ernüchternde Situation: Spieler- sowie Trainermangel und Verletzungspech machten es unmöglich in dieser kurzen Zeit eine konkurrenzfähige Mannschaft zusammenzustellen, mit der man sich in der Thüringenliga präsentieren konnte.
Schweren Herzen fiel daher die Entscheidung, den Thüringenligaplatz des HSV Weimar aufzugeben.

Da die letzten Monate die verbleibenden Mädels jedoch trotz oder gerade wegen all der Strapazen toll zusammengeschweißt haben, entschieden wir uns gemeinsam weiter zu kämpfen und die Mannschaft von unten her wieder neu aufzubauen: Dafür werden wir in der nächsten Saison zusammen mit den Nachwuchsspielerinnen geschlossen in der Bezirksliga antreten, mit dem Ziel ohne Umwege in die Verbandliga aufzusteigen und uns so wieder nach oben zu kämpfen. Wir sind sehr glücklich, dabei weiter Coach Tom Mähler an unserer Seite zu wissen, der in den letzten Wochen immer wieder seine eigenen Interessen zurückgesteckt hat, um für uns alles zu geben. Vielen Dank dafür! Zusammen mit Mario Scheel als Co-Trainer wird er nun das Training leiten und so oft wie möglich an der Seitenlinie präsent sein.

Wie ihr seht, die Zeichen stehen wieder auf Angriff bei den HSV-Damen.
Und wir zählen auf eure Unterstützung für diesen Neuanfang und den Aufstieg in die Verbandsliga.

Punktgewinn im neuen Jahr – die Football-Story

teckle

So muss sich der Football-Spieler in der NFL fühlen, der sich den Ball schnappt, den Ball verliert, dem Gegner aber wieder den Ball abnehmen kann und dann zum Schluss kurz vor seinem Touchdown noch vom Gegner getackelt wird. Spannung pur. So oder so ähnlich lässt sich der erste Spieltag im neuen Jahr beschreiben. Aber der Reihe nach: Weiterlesen