Archiv der Kategorie: 1. Herren | News

+++Spielbericht Auswärtsspiel 16.12.2023+++
Am vergangenen Samstag fand das mit Spannung erwartete Auswärtsspiel der ersten Herrenmannschaft des SVV Weimar gegen Sachsenbrunn statt. Beide Teams waren auf der Jagd nach wichtigen Punkten für den Klassenerhalt. Das vorherige Aufeinandertreffen im Oktober endete mit einem knappen 3:2-Sieg für Weimar, was bereits im Vorfeld auf eine hart umkämpfte Partie hindeutete.
Die Vorbereitung gestaltete sich nicht optimal für Weimar, da eine Sperrung der Zugstrecke aufgrund eines Polizeieinsatzes den Diagonalangreifer Artur Mietsch vom Spieltag fernhielt und der Ausfall des Außenangreifers Tom Recke, welcher kurzfristig erkrankte, die Mannschaft zusätzlich belastete. Unter diesen Umständen übernahm der leicht angeschlagene Norman Hüttner die Trainerposition.
Trotz der Widrigkeiten begann das Spiel vielversprechend für Weimar, als sie den ersten Satz mit 25:20 für sich entschieden. Der zweite Satz gestaltete sich ausgeglichen, ehe Sachsenbrunn sich gegen Ende absetzte und mit 25:21 den Satzausgleich schaffte. Im dritten Satz zeigten die Weimarer zunächst Stärke, erarbeiteten sich eine Führung von drei Punkten, bevor Sachsenbrunn, angefeuert von ihren Fans, eine beeindruckende Aufholjagd startete. Kurz vor dem Ziel gelang es Sachsenbrunn, die Weimarer einzuholen und den Satz knapp mit 27:25 zu gewinnen.
Nach einer motivierenden Ansprache in der Satzpause zeigte Weimar im vierten Satz eine nahezu fehlerfreie Leistung und sicherte sich diesen deutlich mit 25:15. Das Spiel ging somit in den entscheidenden Tiebreak, der diesmal mit einem knappen 15:12 für Sachsenbrunn endete.
Zum MVP auf Weimarer Seite wurde Philipp Heinemann gewählt, welcher diese Saison das erste Mal auf der Außen-Position seine stärken ausspielen konnte.
Obwohl Weimar sich mit 2:3 nach Sätzen geschlagen geben musste, konnten sie immerhin einen Punkt mit nach Hause nehmen. Die Mannschaft geht nun in die Weihnachtspause, um neue Kräfte für die bevorstehenden Herausforderungen im neuen Jahr zu sammeln.

+++Spielbericht vom 9.12.2023+++
Die 1. Herrenmannschaft des Weimarer SVV stand an diesem Samstag vor einer Herausforderung, die trotz der leidenschaftlichen Unterstützung ihrer Fans von der Tribüne zu einem unglücklichen Ereignis führte.
Das erste Spiel gegen Schmalkalden begann vielversprechend, als die Weimarer den ersten Satz mit einem knappen 25:23 für sich entschieden. Doch danach gelang es ihnen nicht mehr, ihren Rhythmus zu finden. Zu viele Fehler schlichen sich ein, was letztendlich zu einer 1:3-Niederlage gegen Schmalkalden führte.
Der Start ins zweite Spiel gegen des VSV Jena verlief ebenfalls nicht nach Plan. Der erste Satz endete deutlich mit 14:25 zu Gunsten von Jena. Obwohl der zweite Satz ähnlich begann- mit einem Rückstand von 11:20 Punkten- fanden die Weimarer langsam ihren Schwung. Dank einer beeindruckenden Aufschlagserie von Außenangreifer Tom Recke kämpften sie sich bis auf ein 24:24 heran. Ein intensiver Schlagabtausch an Satzbällen folgte, doch letztlich mussten sich die Weimarer unglücklich mit 29:31 geschlagen geben. Der dritte und letzte Satz verlief ebenso knapp, aber das Glück war nicht auf der Seite der Weimarer, die diesen Satz mit 27:29 und damit das gesamte Spiel mit 0:3 verloren.
Zu viele Eigenfehler verhinderten am diesem Samstag, dass Weimar ihr volles Potenzial ausschöpfen konnte. Dennoch wurde Philipp Heinemann im ersten Spiel und Marvin Krüger im zweiten als MVP ausgezeichnet.
Ein herzlicher Dank geht an alle Zuschauer, die uns mit ihrer tatkräftigen Unterstützung begleitet haben.

+++Spielbericht Auswärtsspieltag 04.11.2023+++
Am vergangenen Wochenende trat die 1. Herrenmannschaft des SVV Weimar auswärts gegen den Tabellenführer SV TU Ilmenau an. Von Beginn an war klar, dass es kein leichtes Spiel werden würde. Der erste Satz begann für die Weimarer eher holprig, und die Ilmenauer gingen direkt mit 5:0 in Führung. Doch die Weimarer kämpften sich zurück und konnten sogar bei einem Spielstand von 17:16 erstmals in Führung gehen. Leider gelang es den Ilmenauern, das Ruder wieder herumzureißen, und sie entschieden den ersten Satz mit 25:22 für sich.
Die herausragende Angriffspräzision der Ilmenauer Mannschaft stellte die Weimarer Block- und Feldabwehr vor große Herausforderungen, wodurch es den Weimarer Spielern schwerfiel, ins Spiel zu finden. Dies spiegelte sich auch in den beiden folgenden Sätzen wider, die die Weimarer mit 20:25, sowie 17:25 abgeben mussten.
Als wertvollster Spieler auf Weimarer Seite wurde Artur Mietsch ausgezeichnet, der auf der Diagonalposition spielte und die meisten Punkte erzielen konnte.
Nach den anstrengenden letzten drei Wochenenden haben die Weimarer nun zwei Wochenenden frei, um sich auf das nächste Spiel vorzubereiten.
Bis dahin heißt es, Kräfte sammeln und weiter hart trainieren!

+++Auswärtssieg für die 1. Herrenmannschaft des SVV mit tatkräftiger Unterstützung dreier Nachwuchssportler+++

Am vergangenen Samstag traten die Herren des SVV zum ersten Auswärtsspieltag der Saison gegen die Blue Volleys U21 aus Gotha an. Das Besondere an diesem Spieltag war die Integration von drei vielversprechenden Nachwuchstalenten, für die es der erste Einsatz in der Thüringenliga war.
Die Partie begann mit einem unglücklichen Vorfall, als der letzte Wochenend-MVP Felix Lange bereits im ersten Ballwechsel verletzungsbedingt ausscheiden musste. Dies erforderte einen schnellen Wechsel, und der junge Nachwuchsspieler Hugo übernahm die Mittelblockposition. Er zeigte eine beeindruckende Leistung, beeinflusste das Spiel mit zahlreichen Blocks und sicheren Aufschlägen maßgeblich und erwies sich als wahrer Glücksgriff.
Trotz des anfänglichen Schocks legten die Weimarer im ersten Satz einen vielversprechenden Start hin und führten mit 7:1. Diese Führung konnten die Gothaer nicht mehr aufholen, wodurch der erste Satz mit 25:14 an Weimar ging.
Die Sätze 2 und 3 gestalteten sich ähnlich wie im vorangegangenen Spiel gegen Sachsenbrunn vor einer Woche. Zu viele Eigenfehler auf Weimarer Seite und ein solides Spiel der jungen Gothaer führten dazu, dass die Sätze mit 25:20 und 25:21 an die Gastgeber gingen.
In der Satzpause intervenierte Trainer Jörg Haselbach, erinnerte an die im Training erarbeiteten Übungen und motivierte das Team, diese konsequent umzusetzen. Diese Ansprache zeigte Wirkung, und die Mannschaft konnte den vierten Satz mit 25:15 deutlich für sich entscheiden.
Der entscheidende fünfte Satz begann holprig und die Gothaer gingen mit 7:4 in Führung. Durch eine Aufschlagserie und die Vermeidung von Fehlern, gelang es den Weimarern, das Ruder herumzureißen. Sie entschieden den entscheidenden Satz mit 15:13 für sich und gewannen das Spiel mit 3:2 Sätzen.
Marvin Krüger wurde als wertvollster Spieler (MVP) auf Weimarer Seite nominiert. Seine zahlreichen Rettungsaktionen und präzisen Zuspiele trugen maßgeblich zum Erfolg bei. Trainer Jörg Haselbach lobte außerdem die überragende Leistung von Kapitän und Libero Phillip Heinemann: „Ohne Phillip als Libero hätten wir dieses Spiel heute nicht gewinnen können, für mich war er der beste Spieler in der gesamten Halle!“
Nicht zu vergessen sind auch die Debüts von Jannes und Timon in der Thüringenliga. Die beiden Nachwuchstalente feierten einen erfolgreichen Einstand und unterstützten das Team tatkräftig.
Mit diesem Erfolgserlebnis und den verdienten zwei Punkten im Gepäck sind die Weimarer hochmotiviert für die kommenden Spieltage der Saison.

Gelungener Saisonstart für die 1. Herrenmannschaft des SVV

Am vergangenen Wochenende erlebten die Volleyballfans in Weimar ein wahres Highlight, als der SVV Weimar zum Saisonauftakt zu Hause gegen den VC Jena 08 und den SV UM Sachsenbrunn 1 antrat. In einem spannungsgeladenen Doppelspiel sicherte sich der SVV Weimar zwei wichtige Siege.
SVV Weimar vs. SV UM Sachsenbrunn 1
Im ersten Spiel des Tages standen sich der SVV Weimar und der SV UM Sachsenbrunn 1 gegenüber. Der erste Satz war ein enges Duell, das letztendlich mit einem knappen 25:23 für die Herren des SVV Weimar endete. In den folgenden Sätzen kam es jedoch zu einer Tiefphase mit zahlreichen Eigenfehlern seitens der Weimarer, die von Sachsenbrunn geschickt ausgenutzt wurden (10:25, 16:25). Durch einen klugen taktischen Wechsel und er Einwechslung des später zum Match MVP gekürten Micheal Tauber, konnte der vierte Satz mit 25:22 für Weimar entschieden werden. Im entscheidenden fünften Satz gaben beide Mannschaften alles und es entwickelte sich ein packender Schlagabtausch. Dank taktischer Wechsel und dem unerschüttlichen Willen zu gewinnen, behielt der SVV Weimar die Nerven und entschied den letzten Satz mit 15:12 für sich. Damit sicherten sie sich das erste Spiel mit 3:2 Sätzen.
SVV Weimar vs. VC Jena 08
Im zweiten Spiel des Tages gegen den VC Jena 08 hatten die Weimarer Herren anfangs mit Startschwierigkeiten zu kämpfen und fanden nur schwer ins Spiel. Die Jenaer gewannen den ersten Satz mit 25:14. Doch nach einer motivierenden Ansprache in der Satzpause durch Trainer Jörg Haselbach zeigte der SVV Weimar eine erhebliche Leistungssteigerung. Sie erkämpften sich den zweiten Satz souverän mit 25:18. Der dritte Satz entwickelte sich erneut zu einem Kopf-an-Kopf-Rennen, in dem es lange Zeit danach aussah, als könnte sich der VC Jena absetzen. Doch die Entschlossenheit der Weimarer zeigte sich in einer beeindruckenden Aufholjagd, die mit einem knappen 26:24 Sieg im dritten Satz belohnt wurde. Mit erneut aufgefasster Spannung und Konzentration beherrschte der SVV Weimar auch den letzten Satz, den sie mit 25:17 für sich entschieden. Damit gewannen sie das Spiel mit 3:1 Sätzen. Als Match MVP im zweiten Spiel wurde der Mittelblocker Felix Lange ausgezeichnet.
Neben Jörg Haselbach unterstützte am Wochenende auch Norman Hüttner die Mannschaft in der Rolle als Co-Trainer, da er Krankheitsbedingt selbst nicht spielen konnte. Durch seine taktischen Hinweise konnten die Weimarer vor allem im Aufschlagspiel punkten.
Der SVV Weimar bedankt sich herzlich bei allen Fans, die uns tatkräftig unterstützt haben, um diesen erfolgreichen Saisonstart zu ermöglichen. Mit zwei wichtigen Siegen ist der Grundstein für eine vielversprechende Saison gelegt.

Richtungsweisendes Heimspiel

Thüringenliga Herren am 26.01.2019 ab 14:00 Uhr in der Sporthalle „Nordstraße“ ( Nordstraße 11, 99427 Weimar ) Karte
Spielansetzung:
SVV Weimar – SV TU Ilmenau
SVV Weimar – VC Gotha II

Sind bereit für die bevorstehenden Aufgaben – die 1. Herren der SVV Weimar

Nach der 1:3-Schlappe am letzten Wochenende in Schmalkalden möchten die Thüringenliga-Volleyballer der Spielvereinigung Volleyball (SVV) in heimischer Halle wieder in die Erfolgsspur zurück kehren. Dass dies keine leichte Aufgabe wird, lässt ein Blick auf die aktuelle Tabelle erahnen, denn mit dem VC Gotha II und dem SV TU Ilmenau erwarten die Bauhausstädter (passend zum 100-Jährigen Jubiläum) den Erst- und Zweitplatzierten der aktuellen Spielzeit in der neuen Halle in der Nordstraße.

Weiterlesen

Senioren sind Vize-Thüringenmeister

Die Seniorenmannschaft des SSV Ü35 hat am Sonntag den Vize-Thüringenmeister erkämpft. In einem spannendem Spiel gegen die Herren aus Jena konnte sich unsere Mannschaft im Tie-Break durchsetzen. Das erste Spiel des Tages sorgte gleich für eine Überraschung. Die Jenaer Mannschaft mußte zuerst gegen den Gastgeber Nordhausen ran. Und sie spielten richtig gut. und lagen schon 23:19 vorn. Verloren dann aber trotzdem 26:24. Die Nordhäuser kamen erst sehr spät ins Spiel und liefen bis fast zum Schluß einem Rückstand hinterher. Letztlich hat sich aber doch die bessere Mannschaft durchgesetzt.

Unsere Senioren hatten gegen die Nordhäuser keine Chance und sparten sich daher die Kräfte für das Spiel gegen Jena. In diesem Spiel ging der erste Satz noch relativ klar an den SSV. Starke Angriffe von Trautscher sorgten für viel Freude im Team. Im zweiten Spiel war man doch sehr unkonzentriert und wähnte sich schon als Sieger. Auch einiger unglückliche Aktion von Björn und Mario sorgten dafür das der Satz relativ hoch abgegeben werden mußte. Der entscheidende dritte Satz, war bis zum Schluß offen.

In der nun folgenden Regionalmeisterschaft können wir leider nicht teilnehmen. Ein Großteil der Mannschaft ist an diesem Tage verhindert.

Gespielt haben für den SSV: Henne, Robert, Björn, Trautscher, Lars und Mario

Kampf um die Tabellenspitze

 

Geänderter Spielbeginn: 03.12.2016 um 14:00 Uhr!

SVV Weimar 1. HerrenMit einem Spitzenspiel verabschieden sich die 1.Herren der Spielvereinigung Volleyball (SVV) Weimar in die Winterpause der laufenden Thüringenligasaison. Zu Gast in der Innensporthalle sind der aktuelle Tabellenführer vom 1. VSV Jena 90 II und der Verfolger vom SV TU Ilmenau.

Gegen beide Mannschaften ist es durch den etwas verzerrten Spielplan bereits das Rückspiel. Beim Saisonauftakt musste man gegen Jena gleich die erste und bisher einzige Heimniederlage einstecken. Im Rückspiel möchte man dies besser machen und sich für das 0:3 revanchieren. Auch gegen Ilmenau ist das Ziel, die Auswärtsniederlage wett zu machen und als Sieger aus dem Vergleich hervorzugehen. Mit 2:3 entführte man nach engem Spielverlauf wenigstens einen Punkt aus Ilmenau. Zudem sind diese beiden Kontrahenten bisher die einzigen Teams, die gegen den Weimarer Sechser erfolgreich waren. Bei einem möglichen Doppelerfolg zieht man auch an beiden Gegnern in der Tabelle vorbei.

Dazu sind alle Volleyballinteressierten recht herzlich eingeladen. Spielbeginn in der Innenstadtsporthalle ist am 03.12.2016 um 14:00 Uhr.

Heimspielauftakt in der Thüringenliga

Mit einem Heimspiel starten die Thüringenligavolleyballer der Spielvereinigung Volleyball (SVV) Weimar in die neue Saison. Nur mit leichten personellen Veränderungen wird das Ziel in diesem Jahr sein, wieder den Kontakt an die vorderen Plätze zu halten, was mit dem 5. Platz in der letzten Spielzeit leider ein wenig verfehlt wurde. Mit dem Tabellendritten der vergangenen Saison vom 1. VSV Jena und dem Aufsteiger vom 1. TSV Bad Salzungen erwartet den SVV-Sechser ein abwechslungsreiches Programm. Mit der entsprechenden Unterstützung möchte man möglichst die maximale Punkteausbeute in der Goethestadt belassen.

Beginn der Punktspielpartie ist um 13:00 Uhr in der Innenstadtsporthalle (https://goo.gl/maps/a1aZpqCVTyK2)

Thüringer Allgemeine vom 07.03.2016

Knappe Niederlage gegen Meister

Volleyball: Der SVV Weimar verliert 2:3 gegen den Tabellenführer Nordhausen und schlägt Sonneberg klar mit 3:0. Die Regionalliga-Damen des HSV Weimar gewannen ihr Heimspiel gegen den Geraer VC II mit 3:2 nach hartem Kampf

Gegen Tabellenführer Nordhausen kämpften die Thüringenliga-Volleyballer des SVV Weimar (in Schwarz-Blau) um jeden Punkt und sicherten sich auch deshalb am Ende zumindest einen Punkt. Danach gewannen sie sicher gegen Sonneberg mit 3:0 in den Sätzen. Foto: Sascha Margon

Gegen Tabellenführer Nordhausen kämpften die Thüringenliga-Volleyballer des SVV Weimar (in Schwarz-Blau) um jeden Punkt und sicherten sich auch deshalb am Ende zumindest einen Punkt. Danach gewannen sie sicher gegen Sonneberg mit 3:0 in den Sätzen. Foto: Sascha Margon

Von Steffen Högemann

Weimar. Bei ihren letzten beiden Heimspielen in dieser Saison holten die Thüringenliga-Volleyballer vom SVV Weimar ihren ersten 3:0-Sieg in dieser Spielzeit und schlugen sich achtbar gegen den amtierenden Meister und Tabellenersten aus Nordhausen.

Weiterlesen