Archiv der Kategorie: Allgemein

Richtungsweisendes Heimspiel

Thüringenliga Herren am 26.01.2019 ab 14:00 Uhr in der Sporthalle „Nordstraße“ ( Nordstraße 11, 99427 Weimar ) Karte
Spielansetzung:
SVV Weimar – SV TU Ilmenau
SVV Weimar – VC Gotha II

Sind bereit für die bevorstehenden Aufgaben – die 1. Herren der SVV Weimar

Nach der 1:3-Schlappe am letzten Wochenende in Schmalkalden möchten die Thüringenliga-Volleyballer der Spielvereinigung Volleyball (SVV) in heimischer Halle wieder in die Erfolgsspur zurück kehren. Dass dies keine leichte Aufgabe wird, lässt ein Blick auf die aktuelle Tabelle erahnen, denn mit dem VC Gotha II und dem SV TU Ilmenau erwarten die Bauhausstädter (passend zum 100-Jährigen Jubiläum) den Erst- und Zweitplatzierten der aktuellen Spielzeit in der neuen Halle in der Nordstraße.

Weiterlesen

Stark gekämpft in Apolda!

Am Samstag fand der (für diese Saison) letzte Spieltag der Altersklasse U14 in Apolda statt. Halb zehn wurde zum ersten Aufschlag des Weimarer SVV im Spiel gegen den VSV Jena II angepfiffen. Hoch motiviert standen die Jungs auf dem Feld und verschafften sich mit einer anfänglichen Aufschlagserie einen guten Puffer von sieben Punkten Vorsprung, der bis zum Schluss mehr oder weniger konstant gehalten werden konnte. Weiterlesen

Kleiner Mathematik-Exkurs: Die U12-Cosinus-Funktion von Sonneberg

Die Cosinus-Funktion beschreibt am besten die Leistung unserer Mädels am vergangenen Wochenende in Sonneberg. Zu fünft angereist, konnte man zwei Mannschaften stellen. Beide Mannschaften starteten in der Leistungsklasse III. Nachdem die Annahme beim letzten Spieltag in Suhl das größte Problem war, arbeitete das Trainerteam um Julia Stapel und Norman Hüttner intensiv daran. In der ersten Spielrunde mussten beide Teams das Schiedsgericht stellen – wie bereits vom ersten Spieltag, der Schuleinführung, bekannt (HSV berichtete) – um dort ihre Regelkenntnisse zu verbessern. Anschließend starteten beide Mannschaften mit ihren ersten Spielen ins Turnier; wir befinden uns also bei x=0. Weiterlesen

Senioren sind Vize-Thüringenmeister

Die Seniorenmannschaft des SSV Ü35 hat am Sonntag den Vize-Thüringenmeister erkämpft. In einem spannendem Spiel gegen die Herren aus Jena konnte sich unsere Mannschaft im Tie-Break durchsetzen. Das erste Spiel des Tages sorgte gleich für eine Überraschung. Die Jenaer Mannschaft mußte zuerst gegen den Gastgeber Nordhausen ran. Und sie spielten richtig gut. und lagen schon 23:19 vorn. Verloren dann aber trotzdem 26:24. Die Nordhäuser kamen erst sehr spät ins Spiel und liefen bis fast zum Schluß einem Rückstand hinterher. Letztlich hat sich aber doch die bessere Mannschaft durchgesetzt.

Unsere Senioren hatten gegen die Nordhäuser keine Chance und sparten sich daher die Kräfte für das Spiel gegen Jena. In diesem Spiel ging der erste Satz noch relativ klar an den SSV. Starke Angriffe von Trautscher sorgten für viel Freude im Team. Im zweiten Spiel war man doch sehr unkonzentriert und wähnte sich schon als Sieger. Auch einiger unglückliche Aktion von Björn und Mario sorgten dafür das der Satz relativ hoch abgegeben werden mußte. Der entscheidende dritte Satz, war bis zum Schluß offen.

In der nun folgenden Regionalmeisterschaft können wir leider nicht teilnehmen. Ein Großteil der Mannschaft ist an diesem Tage verhindert.

Gespielt haben für den SSV: Henne, Robert, Björn, Trautscher, Lars und Mario

SVV Weimar II beendet Oberliga auf Platz 6

Siege zum Abschluss gegen Geraer VC und Ohrufer SV II

Nach 6 Siegen in Serien beendet die Reserve des SVV Weimar die Oberligasaison auf Platz 6. Zum letzten Spieltag des Jahres waren der direkte Tabellennachbar Geraer VC I und der Tabellenletzte, die zweite Mannschaft vom Ohrdrufer SV, zu Gast in der Falkenburg. Gegen beide Mannschaften verlor der SVV noch in der Hinrunde und wollte sich unbedingt für die unnötig verlorenen Punkte revanchieren.

SVV Weimar II

Die zweite Mannschaft des SVV Weimar kann nach einer gelungenen Saison feiern.

Gegen Gera begann die Mannschaft von Trainer Marcus Häfner von Beginn an konzentriert und setzte sich Punkt um Punkt vom direkten Konkurrenten um den sechsten Tabellenplatz ab. Gute Aufschläge und variables Pass- und Angriffsspiel ließen den Ostthüringern kaum Luft zum Atmen, so dass der erste Satz mit 25:15 an den SVV ging.

Weiterlesen