Zwei Siege für die zweite

Die zweite Damenmannschaft des HSV hat ihre ersten Siege eingefahren. Der Trainer ist trotzdem nicht zufrieden. „Im Spiel gegen Altenburg haben wir nicht gut gespielt und zwei Sätze unnötig abgegeben.“. So der Trainer Mario Scheel.

Die Mannschaft trat mit einer Verstärkung aus Suhl an. Nadine Wadasz trainiert sein einigen Wochen in Weimar und hat ihr können unter Beweis stellen können. Dies musste aufgrund einer Pause von Josephine Klein auf einer für sie völlig ungewohnten Position geschehen. Trotz dieser Veränderung hätte das Spiel klarer gewonnen werden müssen.
Die Schwierigkeiten fingen schon im ersten Satz an . Von Anfang an kam die Mannschaft nicht in fahrt und verlor 19:25. Erste nach der Hereinnahme von Nadine Wadasz wurde die Mannschaft besser und gewann die nächsten beiden Sätze 25:16 und 25:22. Im vierten Satz kämpften die Altenburger sehr gut und stemmten sich gegen die drohende Niederlage und gewannen 18:25. Der wurde nicht überragend gewonnen, aber solide gespielt und damit für den HSV entschieden.

Im zweiten Spiel der Mannschaft ging es gegen die eigene Reserve. Diese spielte sehr stark auf und die Mannschaft hatte Mühe sich zu behaupten. Erste gegen des Ende des ersten Satzes konnte man sich weiter als 3 Punkte absetzen. Dies brach den Widerstand und man gewann den ersten Satz. In den Sätzen zwei und drei ging man entschiedener zur Sache und von Anfang an durch starke Aufschläge in Führung. Das Spiele endete somit 3:0 für die HSV II.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.